Life Design

Das eigene (Berufs-)Leben neu gestalten mit Life Design

„Life Design“, das klingt für die meisten erst mal irgendwie spannend und innovativ, allerdings können nur wenige wirklich etwas mit diesem Begriff anfangen, der aktuell in aller Munde ist. Was bedeutet Life Design und warum ist es so wundervoll anwendbar bei dem Wunsch nach beruflicher Veränderung und Neuorientierung?
Share on whatsapp
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Was genau steckt hinter Life Design?

Life Design ist die Anwendung der Innovationsmethode Design Thinking auf das eigene Leben. Mit Design Thinking werden in Unternehmen komplexe Probleme gelöst und Innovationen entwickelt. Welches Problem könnte nun komplexer sein, als das eigene Leben? Das dachten sich vor einigen Jahren zwei Professoren aus Stanford. Und kreierten mit Kursen für Studierende und schließlich einem Bestseller-Buch die Methode Life Design. 

Der Kern dieser Methode ist es zunächst einmal das Problem genau zu verstehen. Im Design Thinking geht es darum innovative Produkte zu entwickeln, also schaut man sich hier den Konsumenten mit seinen Wünschen und Bedürfnissen sehr genau an. Im Life Design hingegen schaut man im ersten Schritt genau auf sich selber: Wer bin ich, was macht mich aus, worin bin ich besonders gut, was interessiert mich wirklich, was sind meine Wünsche?

Auf dieser Basis werden dann neue Berufsideen und Visionen entwickelt, unter anderem mit kreativen Methoden. Statt sich dann allerdings direkt auf einen neuen Job zu bewerben oder blindlings alles hinzuschmeißen und in die Selbständigkeit zu starten, geht es dann erst mal darum kleine Experimente und Testballons zu entwickeln. Diese könnten z.B. so aussehen, dass man sich mit anderen Menschen vernetzt, die den vermeintlichen Traumjob bereits ausüben und sich erstmal intensiv mit ihnen austauscht. Bis hin zum Testen der Idee im Bekanntenkreis, bei Probearbeitstagen, mit einer Test-Website oder sogar in einem kurzen oder längeren Praktikum – der Fantasie, wie diese Prototypen aussehen dürfen, sind hier keine Grenzen gesetzt. 

Die Besonderheiten von Life Design

Das ist bereits einer der Besonderheiten von Life Design: Es soll und muss Ausprobiert werden. Scheitern gehört dazu. Das Mindest des Life Designers ist offen und neugierig. Das Leben wird gestaltet, jeden Tag aufs Neue dürfen Dinge probiert werden. Nicht nur beruflich kann man sich so einer größeren Zufriedenheit annähern, das gilt letztlich für alle Lebensbereiche. Das Leben ist gestaltbar, wir haben nur oft verlernt neugierig und kreativ in der Problemlösung zu sein.

Je schneller Ideen und Wünsche getestet werden, desto schneller spüren wir mit allen Sinnen, ob sie wirklich zu uns passen und auch ob sie umsetzbar sind. Es ist ok, wenn nicht alles klappt. Wichtig ist es ins Tun zu kommen und nicht ehrfürchtig vor dem großen Berg der Veränderung zu sitzen und sich nicht zu trauen loszulegen. Wir wissen erst, ob etwas Neues etwas für uns ist, wenn wir es wirklich tun. Erfahrungsgemäß wächst man so in seine Veränderung rein, passt sie immer wieder an, lernt eine Menge Neues und wird immer selbstbewusster was die eigene Lebensgestaltung angeht. 

Noch etwas, was Life Design von klassischen Karriereplanungsansätzen unterscheidet, ist die Co-Creation. Ideen werden am besten gemeinsam entwickelt und weiterentwickelt. Es ist hilfreich, nicht immer alleine vor sich hin zu brüten, sondern eine Gruppe Gleichgesinnter zu haben, die sich gegenseitig unterstützt. Dies kann eine Kombination aus Coach und Familie/Freunden sein, oder aber eine Coaching-Gruppe, die gemeinsam den Prozess durchläuft, sich motiviert und unterstützt. Deshalb biete ich auch immer wieder sehr gerne Gruppen-Coachings an, es entsteht so eine ganz besondere Dynamik im Veränderungsprozess. 

Das Mindset des Life Designers

Life Design ist also nicht nur eine Methode, auf kreativ-spielerische Art und Weise neue Alternativen für Leben und Beruf zu schaffen, sondern vor allem auch das Gewinnen einer neuen Einstellung. Gestalten wird zur Geisteshaltung, Veränderung aber auch Ausprobieren und wieder Verwerfen ist gewünscht und willkommen. 

Ein essentieller Bestandteil des neuen Mindsets ist es auch, das alte „Entweder“-„Oder“-Denken abzulegen, was uns oft daran hindert loszulegen. Der Druck ist dann meist zu groß, alle Zelte abbrechen zu müssen, also z.B. zu kündigen und was ganz Neues zu starten. 

Stattdessen gilt es neugierig nachzufragen, was genau aktuell denn wirklich fehlt und wie man es mehr integrieren kann ins eigene Leben. Eher Schritt für Schritt, als in einem „hard cut“, der uns oft als das einzig Wahre suggeriert wird, aber oft weder realistisch noch sinnvoll ist. Es gibt meist Wege, die mit einem deutlich geringeren Risiko verbunden sind, aber trotzdem in die richtige Richtung und zu langfristig mehr Erfüllung und Zufriedenheit führen. Diese müssen aber selber erst einmal gefunden und gestaltet werden.

Für wen ist Life Design etwas?

Oft sind es alte Glaubenssätze, die uns abhalten etwas Neues auszuprobieren, vor allem wenn wir schon einige Jahre im Job hinter uns haben und im Leben eher fest eingerichtet sind (als Jugendlicher ist es z.B. ganz normal verschiedene Praktika zu machen, auch direkt nach der Uni ist ein Ausprobieren noch eher normal). Solch ein Glaubenssatz könnte zum Beispiel sein: „In meinem Alter geht das doch nicht mehr!“ oder „Schuster bleib bei deinen Leisten!“.

Deshalb ist Life Design gerade für Menschen, die schon eine ganze Weile im Beruf sind und vielleicht auch schon eine erfolgreiche Karriere hinter sich haben, spannend. Es hilft dabei sich überhaupt mal wieder zu erlauben zu Träumen, seine Visionen zuzulassen, das Leben und Berufsleben wieder neugierig und aufmerksam zu betrachten und Veränderungen schrittweise anzustossen. Von Life Design profitieren kann aber wirklich jeder und in jeder Lebensphase!

Ich persönlich liebe es, mit Life Design zu arbeiten, aber auch mein eigenes Leben danach auszurichten. Mittlerweile begrüße ich Veränderungen nicht nur, ich integriere sie proaktiv in mein Leben und teste sogar gerne verschiedene Lebensmodelle. Nach über einem Jahrzehnt spannender Arbeit in Marketingabteilungen großer Konzerne, habe ich zunächst ein einjähriges Sabbatical eingelegt, mich währenddessen zum Coach ausbilden lassen und später nebenbei weitere Marketingprojekte betreut. Mittlerweile begleite ich als Life Design & Career Coach Menschen durch berufliche Veränderungsprozesse. Der für mich momentan beste Job der Welt – der aber immer wieder neu erfunden, ausgebaut und angepasst werden darf. So wie es zu meinem persönlichen Life Design passt.

Falls Du mehr zum Thema Life Design oder zu meinem Angebot erfahren willst, dann kontaktiere mich gerne unter coach@nina-lehmann.com oder schreibe mir eine Nachricht über mein Profil.

Deine Nina

Share on whatsapp
Share on email
Share on facebook
Share on linkedin

Geschrieben von

Nina Lehmann
Life Design & Career Coach für berufliche Veränderung
Du bist unzufrieden im Job? Du grübelst schon länger darüber nach, wie du endlich beruflich das findest, was zu dir passt, aber kommst nicht weiter? Ich begleite dich dabei, dich selber neu zu entdecken und dir Traumjob und Wunschleben zu kreieren.

Weitere Artikel für dich

Mama-Burnout

Bist Mama und steckst mitten in einer echten Lebenskrise – im Mama-Burnout? Bist du gestresst, unzufrieden und hast Dein Lächeln verloren?

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Foto von Nina Lehmann